spacer
spacer search

ASTRID SCHREYOEGG
Kompetentes Coaching

Search
spacer

Dr. Astrid Schreyögg
header
Leistungen
Übersicht
Ausbildung
Coaching
Publikationen
Was ist Coaching?
Was ist Supervision?
Literaturliste
Bücher
ausgewählte Aufsätze
Lehrbriefe
Suche
 
Home arrow ausgewählte Aufsätze arrow Kurzcoaching

Drucken E-Mail

Kurzcoaching

Entgegen der Mehrzahl der Publikationen, in denen Coaching grundsätzlich als längerfristige Beratung, die sich über Monate oder gar über Jahre erstreckt, beschrieben wird,  arbeite ich sehr häufig im Rahmen von einer Doppelstunde oder von ein bis zwei Tagen. Diese Coachings, die sich als „Doppelstunden-Coachings“ über 100 Minuten erstrecken oder als „Ein-„ bis „Zwei-Tages-Coachings“ über vier bis sechs mal 100 Minuten haben für Klienten einen ganz eigenen Wert. Sie wirken im Idealfall wie „Vitaminspritzen mit Depotwirkung„.

(1) Bei den „Doppelstunden-Coachings“ von 100 Minuten handelt es sich in der Regel um Karriere- oder Konfliktberatung. Die Karriereberatung wird entweder von jungen Führungskräften oder von solchen um die 40 Jahre in Anspruch genommen. Junge Führungskräfte, die erstmalig in eine Führungsposition hineingewachsen sind, wollen dann mit einem neutralen Gesprächspartner außerhalb der Firma erkunden, welche Chancen und Fallstricke sie auf ihrem weiteren Karriereweg erwarten. Anlass, die Beratung in Anspruch zu nehmen, sind meistens Unsicherheiten über Fragen, ob „diese Firma wirklich die Richtige ist.“   Führungskräfte um die 40 Jahre bringen meistens Fragen mit, ob „das jetzt alles war“ oder ob sie sich neu orientieren sollen, indem sie eine andere Firma, eine andere Funktion in der alten Firma oder Freiberuflichkeit anstreben sollen. Bei der Karriereberatung ist es grundsätzlich sinnvoll, sich einen Lebenslauf mailen zu lassen und schon am Telefon verschiedene Aufgaben als Vorbereitung aufs Coaching zu vereinbaren. Bei der Konfliktberatung, die in Konfrontation mit akuten „heißen“ Konfliktsituationen beansprucht wird, geht es meistens um Fragen, wie in der aktuellen Situation eine Eskalation zu stoppen oder zu beseitigen ist. Hier ist es von zentraler Bedeutung, dass die Konfliktsituation multiparadigmatisch rekonstruiert wird, um angemessene Entscheidungen für die „richtigen“ Handlungsstrategien zu treffen. Aus der Konfliktberatung entwickeln sich allerdings im weiteren Verlauf oft Anfragen nach weiteren vier bis fünf Sitzungen.

(2) Für „Ein-„ oder „Zwei-Tages-Coachings“ bringen die Klienten oft sehr kompakte Zielkataloge mit. Diese Settings umfassen vier bis sechs 100 Minuten-Sitzungen. Sie werden meistens von Personen in Anspruch genommen, die aus einer größeren Entfernung anreisen, aus anderen Städten oder gar aus dem Ausland. Die Anliegen zentrieren sich entweder um grundlegende Neuorientierungen, die nicht nur das Berufs- sondern auch das Privatleben der Klienten betreffen oder um grundlegende zukünftige Ereignisse wie etwa Vorträge im Ausland, auf die der Coach die Klienten gezielt vorbereiten soll. Auch bei diesen Beratungen empfiehlt es sich schon im Vorfeld per Telefon oder per E-Mail, Lebensläufe, Rollenkataloge, Organigramme, Funktionsdiagramme usw. zu erbitten, damit sich der Coach bereits im Vorfeld eine Vorstellung über seinen Klienten machen kann. Das Coaching stößt dann schneller zu den relevanten Punkten vor.
Für Kurz-Coachings wird der Coach in der Regel auf Empfehlung durch Freunde oder Bekannte aufgesucht. Es ist sinnvoll, dass sich Klienten zusätzlich durch eine Homepage und/oder durch Publikationen über den Coach informieren können. Dadurch lässt sich das Kennenlernen abkürzen. Bei solchen Kurz-Coachings versteht es sich von selbst, dass bereits ab der ersten Stunde Honorar zu entrichten ist. Dementsprechend ist es hier Aufgabe des Coach, dem Klient auch in diesem kurzen Zeitraum ein Optimum an Beratung zukommen zu lassen.


 

 
spacer
Neueste Artikel
Meist gelesen

 
© 2017 ASTRID SCHREYOEGG
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer