spacer
spacer search

ASTRID SCHREYOEGG
Kompetentes Coaching

Search
spacer

Dr. Astrid Schreyögg
header
Leistungen
Übersicht
Ausbildung
Coaching
Publikationen
Was ist Coaching?
Was ist Supervision?
Literaturliste
Bücher
ausgewählte Aufsätze
Lehrbriefe
Suche
 
Home arrow Literaturliste

Drucken E-Mail

Publikationen 

 Aufsätze ab 1990 bis heute (neue zuerst)

  1. Eine reine Kriegerin triumphiert über eine feindliche Welt. Das Schweigen der Lämmer. In: Möller, H., Giernalczyk, Th. (Hrsg.): Organisationskulturen im Spielfilm. Berlin: Springer Nature (2017), S. 95-109.
  2. Individuelle Personalentwicklung von Fach- und Führungskräften: Coaching. In: Giesecke, W., Nittel, D. (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne. Weinheim
  3. Organisationsinternes Coaching. In: Gruppendynamik & Organisationsentwicklung, 1/2015, S. 63-77
  4. Supervision - Was ist das und was ist konzeptionell? In: Düllberg, D., Kunkel, S. (Hrsg.): Jahrbuch der Musiktherapie Bd. 12, 2016. S. 13-39.
  5. Coaching - psycho-edukativ, Beratung professionell steuern. In: Weiterbildung 5/2015, S. 10-13.
  6. Frauen im Topmanagement. Ein Beitrag zur Quote. In: OSC 1/2015, S. 101-109.
  7. Fehlerkultur im Kinderschutz - Sind wir schon gut aufgestellt? In: OSC 2/2015, S. 223-235.und Basel, Beltz/Juventa, S. 784-795 (2016).
  8. Coaching für die neu ernannte Führungskraft. In: Rypa, A., Pauw, D., Ginati, D., Rietmann, S. (Hrsg.): Professionell coachen. Das Methodenbuch. Basel, Weinheim: Beltz. S. 147-161. (2014)
  9. Strukturelle Kränkungen als Thema im Coaching. In: OSC 3/2014, S. 143-353.
  10. Wie kam OSC in die Welt. OSC (21/3) S. 273-279.
  11. Strukturelle Kränkungen als Thema im Coaching. OSC (21/3) S. 329-343.
  12. Kreative Materialmedien als diagnostischer Zugang im Coaching. In: Möller, H.,  Kotte, S. (Hg.): Diagnostik im Coaching. Heidelberg: Springer (2014).
  13. Coaching für die neu ernannte Führungskraft. In: Ryba, A., Pauw, D., Ginati, D., Rietmann, S. (Hg.): Professionell coachen.Weinhein/Basel: Beltz (2014).
  14. Übertragung und Gegenübertragung im Coaching. OSC. 20(4/2013). S.409-425
  15. Coaching und/oder Supervision. Anmerkung zur Präzisierung der beiden Formate. OSC. 20(2/2013). S. 231-239
  16. Konfliktpotentiale neu ernannter Führugnskräfte bei Konflikten. Konfliktdynamik 2. Jahrg. 2/2013, S. 106-117
  17. Was begünstigt die berufliche Ungleichheit von Frauen und Männern in Deutschland? Organisationsberatung, Supervision, Coaching. 18 (4/2011), S. 471-479.
  18. Die Arbeit mit Familienkonstellationen im Life-Coaching. In: Schmidt-Lellek, C., Buer, F. (Hg.): Life-Coaching in der Praxis. Wie Coaches umfassend beraten. Göttingen 2011: Vandenhoeck & Ruüprecht. S. 215-229.
  19. Dual Career Couples - eine wichtige Konstellation im Life-Coaching. In: Schmidt-Lellek, C., Buer, F. (Hg.): Life-Coaching in der Praxis. Wie Coaches umfassend beraten. Göttingen 2011: Vandenhoeck & Ruüprecht. S. 229-251.
  20. Überlegungen zur Ethik von Coaching. In: Schmidt-Lellek, C., Schreyögg, A. (Hg.): Philosophie, Ethik und Ideologie. Wiesbaden 2011: VS Verlag, S. 121-137
  21. Liebe am Arbeitsplatz und Liebesmissbrauch. In: Schmidt-Lellek, C., Schreyögg, A. (Hg.): Philosophie, Ethik und Ideologie. Wiesbaden 2011: VS Verlag, S. 189-209
  22. Berufsethik im Protestantismus als Hintergrund für Coaching-Anlässe.  In: Schmidt-Lellek, C., Schreyögg, A. (Hg.): Philosophie, Ethik und Ideologie. Wiesbaden 2011: VS Verlag, S. 209-227
  23. Möglichkeiten der Evaluation von Coaching. OSC 1/11, S. 89-97
  24. Ist Coaching reine Prozessberatung oder sind auch andere Beratungsmodelle relevant? OSC 2/10, S. 119-133
  25. Life-Coaching von Frauen um die 30. OSC 1/10, S. 15-25
  26. Abusive Supervision in Work Organizations - als Ursache für Workstress und Burnout. OSC 4/09, S. 375-361
  27. "Coaching für das Management virtueller Teams", In Schreyögg, A. & Schmidt-Lellek, C. (Hg.)(2010): Die Organisation in Supervision und Coaching. Sonderheft 3/2009 von OSC, S. 145-159
  28. Die Wissensstruktur von Coaching. In: Birgmeier, B. (Hg.): Coachingwissen. Denn Sie wissen nicht, was sie tun? Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, S. 47-61
  29. Management-Coaching. In: Klaffke, M. (Hg.): Strategisches Management von Personalrisiken. Konzepte, Instrumente, Best Practices. Wiesbaden: Gabler, S. 195-219
  30. Management-Coaching im Kontext organisatorischer Veränderungen. In: Pühl, H. (2009)(Hg.): Handbuch Supervision und Òrganisationsentwicklung (3. Aufl.). Wiesbaden: VS-Verlag (S. 269-283)
  31. Die Lage der Führungskräfte heute. In: Buer, F., Schmidt-Lellek, C. (2008): Life-Coaching. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
  32. Dual Career Couples - eine Konstellation fürs Life-Coaching. Erschienen in OSC 4/08, S. 385-404
  33. Unternehmensethik. Der Umgang mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern. In: Buer, F., Schmidt-Lellek, C. (2008): Life-Coaching. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
  34. Konflikte in Schulen - Schulleiter als Konfliktmanager. In: Honal, W.H., Graf, D., Knoll, F. (Hg.): Handbuch der Schulberatung, 24. Ausgabe. München: Olzog-Verlag
  35. Was ein Coach über Familienbetriebe wissen sollte. Bücher über Familienunternehmen. In: OSC 4/07, S. 404-423
  36. Was, als Schulleiter wissen Sie das nicht? In: Schulleitung und Schulentwicklung, 2006, Berlin: Raabe
  37. Die Bedeutung von Coaching für die Identitätsentwicklung von Führungskräften OSC 2/06, 127-139
  38. Coaching und Work-Life-Balance, OSC 5/05, S. 309-321
  39. Dual Carreer Couples als eine Variante von Work-Life-Integration 4/05, 397-403
  40. Die Zukunft des Coachings, In: Lippmann, E. (Hg.): Coaching. Heidelberg 2006: Springer
  41. Coaching - Fitting für Führungskräfte. In: Gross, W. (Hg.): Karrrieren 2010. 2005, Bonn: Psychologen Verlag
  42. Coaching bei Konflikten. In: Rauen, C. (Hg.): Handbuch Coaching. 2005, Göttingen: Hogrefe
  43. Coaching für die Schulentwicklung. In: Honal, W. (Hg.). Handwörterbuch der Schulleitung. 54. Lieferung. 2005, OLZOGEN Verlag
  44. Coaching von Doppelspitzen. Wann sind Formen von Mediation zu integrieren? OSC 3/05 (12), S. 217-231
  45. Coaching – Fitting für Führungskräfte. In: Gross, W. (Hg.): Karrieren 20010. Bonn: Deutscher Psychologenverlag
  46. Coaching und Work-Life-Balance. OSC 4/05 (12), S. 309-321.
  47. Dual Career Couples als eine Variante von Work-Life-Integration. OSC 4/05 (12), S. 397-403
  48. Die Zukunft des Coachings. In: Lippmann, E. (Hg.): Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis. Heidelberg: Springer
  49. Coaching. In: Mohe, M. (Hg.) Innovative Beratungskonzepte. Rosenberger Verlag, Leonberg. 2005, S. 159-179
  50. Csoportszupervizio´. In: Bagdy Emöke, Wiesner Erzse´bet (Ed.): Szupervizio, Supervisio Hungaria. 2005, S. 77-111 (Übersetzung in ungarischer Sprache über "Gruppensupervision")
  51. A coaching es potencialis funkcioi. In: (siehe oben 2005, S. 237-257 (Übersetzung in ungarischer Sprache über "Die Funktionen von Coaching".)
  52. Was hat Work-Life-Balance mit dem Protestantismus zu tun? In: OSC 4/04, S. 351-365
  53. Supervision und Coaching im Feld der klinischen Neuropsychologie. In: OSC 3/04, S. 299-305
  54. Die Zukunft von Coaching. In: Hauke, G., Sulz, S.K.D. (Hg.) (2004): Management vor der Zerreißprobe? Oder: Zukunft durch Coaching. München: CIP-Medien
  55. Coaching. In: Nestman, F., Engel, F., Sickendieck, U. (Hg.)(2004). Handbuch der Beratung, Bd 2. Tübungen: DGVT-Verlag
  56. Die Bedeutung von Familienkonstellationen im Coaching. In: OSC 1/04, S. 53-65
  57. Die Differenzen zwischen Supervision und Coaching. In: OSC 3/03, S. 217-227
  58. "Teamsupervision" - ein Mythos? Ein kritischer Essay. In: OSC 2/03, S. 177-187
  59. Konfliktcoaching bei Fusionen. In: OSC 4/02, S. 319-331.
  60. (zusammen mit Rauen, C.) Missbrauch - nun auch im Coaching? In: OSC 3/02, 287-295
  61. Qualitätsmanagement - alles nur warme Luft? OSC 2/02, S. 185-195.
  62. Coaching im Jahr 2020. In: Strauß, A., Awecker, P. (Hg.): Coaching. Österreichische Vereinigung für Supervision. Studienverlag, Innsbruck, Wien, München, Bozen 2002, S. 13-29.
  63. Supervision: ein kritischer Blick aus Sicht des Coaches. In: Kessel, L.v., Fellermann, J. (Hg./Eds.): Supervision und Coaching in europäischer Perspektive. Beiträge der ANSE-Konferenz 2000. Supervision an Coaching in an European Perspective. Proceedings of the ANSE-Conference 2000. S. 40-45.
  64. Konfliktcoaching mit neu ernannten Führungskräften. In: OSC 4/01 (8), S. 315-333
  65. Was ist beim Frauencoaching zu bedenken? In: OSC 2/01 (8), S. 135-143
  66. Coaching von Managern in Ostdeutschland. In: OSC 1/01 (8), S. 25-39.
  67. Was hat die "neue Flexibilität" mit Angst zu tun? In: OSC 3/00 (7), S. 280-289.
  68. Coaching für die Schulentwicklung. In: OSC 3/00 (7), S. 213-225.
  69. Konfliktcoaching. In: Rauen, Chr. (Hg.): Handbuch Coaching. Verlag für angewandte Psychologie, S. 149-171. Göttingen 1999.
  70. Coaching für den Schulalltag. In: Buchen, H., Horster, L., Rolff, H.-G. (Hg.): Schulleitung und Schulentwicklung. Erfahrungen, Konzepte, Strategien. Raabe-Verlag. Berlin 2000.
  71. Coaching als innovative Maßnahme der Personalentwicklung. In: OSC 1/00, S. 3-9.
  72. Supervision und Coaching für New Public Management. In: OSC 4/99, S. 299-305.
  73. Coaching an der Nahtstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt. In: OSC 3/99, S. 243-257
  74. Gestaltarbeit im Coaching. In: Zschüttig, Ch., Belger-Koller, K. (Hg.) Gesellschaft im Umbruch. Perspektiven der Gestalt. Die 4. Berliner Gestalttage, Berlin, Milow 1999.
  75. Coaching - Ergänzung oder Alternative zur Organisationsberatung. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch der Supervision 3. Leske + Budrich. Opladen 1999.
  76. Coaching. In: Grubitzsch, S., Weber, K. (Hg.): Psychologische Grundbegriffe. Ein Handbuch. rowohlts enzyklopädie. Reinbeck 1998.
  77. Coaching in den neuen Bundesländern. In: Kühl, W., Schindewolf, R. (Hg.): Supervision und das Ende der Wende. Leske + Budrich, Opladen 1999.
  78. Coaching in Kliniken - eine professionelle Alternative zur Supervision. In: Eck, D. (Hg.): Supervision in der Psychiatrie. Psychiatrie-Verlag. Bonn 1998, S. 288-301.
  79. Coaching - Fitting für Führungskräfte. In: Gross, W. (Hg.): Karriere 2000; Hoffnungen, Chancen, Perspektiven, Probleme, Risiken. Deutscher Psychologenverlag, Bonn 1998, S. 144-157.
  80. Schulleiter als Konfliktmanager. In: Buchen, H., Horster, H., Rolff, H.G. (Hg.): Schulleitung und Schulentwicklung, Raabe, Berlin 1997.
  81. Coaching - Fitting für Führungskräfte. In: Psychologie Report 22, 4/1997, S. 316-320.
  82. Konflikte in Schulen. Diagnosen von Konflikten. In: Buchen, H., Horster, L., Rolff, H.G. (Hg.): Schulleitung und Schulentwicklung (Lose-Blatt-Sammlung) Raabe Verlag f. Bildungsmanagement, Berlin 1997 (14 Seiten).
  83. Supervision in der Ausbildung. In: OSC (3) 3/1996, S.193-198.
  84. Supervision und Konstruktivismus. In: (siehe 46) S. 292-306.
  85. Zur Ästhetisierung von Psychotherapie. In: Gollner, Chr., Nausner, L., Bösel, R. (Hg.): Internationale Psychotherapietagung. Integrative Therapie. Schloß Wilhelminenburg Wien 1995, S. 138-150.
  86. Organisationskultur und Supervision. In: Pühl, H. (Hg.): Supervision in Institutionen. Eine Bestandsaufnahme. Fischer, Frankfurt/M. 1996, S. 94-114.
  87. Zum Führungsstil in Schulen - Perspektiven aus der Führungsforschung. In: Buchen, H., Horster, L., Rolff, HG. (Hg.): Schulleitung und Schulentwicklung (Lose-Blatt-Sammlung) Raabe Verlag f. Bildungsmanagement, Berlin 1996 (16 Seiten, C 1-4).
  88. Zur empirischen Evaluation von Supervision. In: Heiner, M. (Hg.): Qualitätsentwicklung durch Evaluation, Lambertus, Freiburg 1996, S. 247-266.
  89. Zur Unberatbarkeit charismatischer Sozialmanager. In: OSC (3) 2/1996, S. 149-166.
  90. Zur Führungsberatung von SozialmanagerInnen. In: OSC (3) 2/1996, S. 107-112.
  91. (mit Belardi): Die wirtschaftliche und soziale Situation der neuen Bundesländer. In: OSC (2) 4/1995, S. 305-318.
  92. Macht und Ohnmacht in der Teamsupervision. In: Schmidt-Lellek, Chr. (Hg.), Heimannsberg, B.: Macht und Machtmissbrauch in der Psychotherapie. Edition Humanistische Psychologie, Köln 1995, S. 123-147.
  93. Warum ist "Management" so "in"? In: OSC (2) 3/1995, S. 203-212.
  94. Die Managementrolle als zentrale diagnostische Kategorie von Coaching bzw. Managementberatung. In: OSC (2) 2/1995, S. 271-278.
  95. Coaching - wer braucht das? In: Wilker K.-F. (Hg.): (siehe 34), S. 225-248.
  96. Die Supervision stationärer Therapiesysteme als moderne Form der Organisationsberatung. In: Wilker, K.-F. (Hg.): Supervision und Coaching. Aus der Praxis für die Praxis. Deutscher Psychologenverlag, Bonn 1995, S. 129-188.
  97. Liebe am Arbeitsplatz. In: OSC (2) 1/1995, s. 73-87.
  98. Organisationskulturen von Human Service Organizations. In: OSC (2) 1/1995, S. 15-35.
  99. Coaching - eine Wunderdroge? In: Personalführung 1/1995, S. 6-7.
  100. Wie viele Brillen verwenden Berater? Zur Bedeutung von Mehrperspektivität in Supervision und Organisationsberatung. In: OSC (1) 1/1994, S. 5-28.
  101. Coaching und seine potentiellen Funktionen. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch der Supervision 2, Edition Marhold, Berlin 1994, S. 173-187.
  102. Organisationskultur stationärer Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe - Entwicklung, Einflüsse. In: Fachverband Sucht e.V. (Hg.): Therapieziele im Wandel. Schriftenreihe des Fachverbandes Sucht e. V., Neuland, Geesthacht 1994, S. 266-277.
  103. Anforderungen an die kollektive Lernfähigkeit von Suchtkrankentherapeuten - am Beispiel stationärer Einrichtungen. In: Ladewig, D. (Hg.): Drogen- und Alkohol-Symposion Nr 7., Aspekte der aktuellen Drogenpolitik, ISPA-Press, Lausanne 1994, S.174-188.
  104. Zur Differenzierung von Gruppen- und Teamsupervision. In: Hochgerner, M., Wildberger, E. (Hg.): Die Gruppe in der Psychotherapie. Beiträge aus der Sicht sieben psychotherapeutischer Methoden und spezifische Anwendungsweisen, Facultas, Wien 1994, S. 183-200.
  105. Zur Organisationskultur von Suchtkrankenkliniken in der BRD. Entwicklung und Einflüsse. In: Integrative Therapie 4/1993, S. 379-391.
  106. Der Supervisionszweig an FPI und EAG. In: (siehe 23), S. 593-604.
  107. Prozess der Organisationsentwicklung von FPI/EAG. Kultur- und Strukturanalyse. In: Petzold, H., Sieper, J. (Hg.): Integration und Kreation. Modelle und Konzepte der Integrativen Therapie, Agogik und Arbeit mit kreativen Medien, Bd. 1, Junfermann, Paderborn 1993, S. 25-42.
  108. Leserbrief zum Beitrag von Helmut Reiser: TZI als pädagogisches System. In: TZI 2/1993 52 ff.
  109. Die Klinik als organisatorisches System - am Beispiel von Suchtkrankenkliniken. In: Buchholtz, F. (Hg.): Klinik und Gestalt. Beiträge zur stationären Psychotherapie, Ellipse-Verlag, Nürnberg 1993, S. 111-132.
  110. Supervision. Der lange Weg in die Wirtschaft. In: Wirtschaft und Weiterbildung 6/1993, S. 60-62.
  111. Selbsterfahrung in der Ausbildung von Supervisoren - und in Relation zur Therapie-Didaktik. In: Gruppendynamik 24. Jg., 3/1993, S. 209-223.
  112. Evaluationsstudien zur Supervision. In: Integrative Therapie 4/1992, S. 387-401.
  113. "Globe" - die unbekannte Größe. Ein Versuch zur Präzisierung des Kontextverständnisses in der TZI. In: TZI 7. Jg., 1/1993, S. 12-28.
  114. Organisationsberatung in stationären Einrichtungen mit pädagogischen oder psychotherapeutischen Zielen. In: (siehe 13.)
  115. Integrative Supervision. Ein theorie- und methodenplurales Handlungsmodell. In: (siehe 13), S. 26-45.
  116. Die ethischen Dimensionen von Supervision. In: Paris, W., Wallnöfer, G. (Hg.): Supervision, Beiheft zu Apis 7/1993, Alfred & Söhne, Meran 1992, S. 11-25.
  117. Organisationsberatung von stationären Einrichtungen für Psychotherapie. In: Integrative Therapie 17 Jg., 3/1991, S. 200-219.
  118. Was wird aus der Supervision? Wohin soll sich Supervision im deutschsprachigen Raum bewegen? - Supervision von Organisationen - Organisationsmodelle - Organisationsberatung - die Organisation der Supervision. In: Sozialmagazin 17, Jg. 9/1992, S. 20-22.
  119. Was hat Integrative Gestaltsupervision mit Therapie zu tun? In: Supervision 19, Mai 1991, S. 53-69.
  120. Die Suchtkrankenklinik - Gefangene ihrer eigenen Struktur? In: Sucht 37/1991, S. 383-394.
  121. Inauguraldissertation an der Universität Dortmund 1991, Integrative Gestaltsupervision. Konzeptualisierung eines supervisorischen Handlungsmodells und seine empirische Evaluation.
  122. Die Organisationsanalytischen Brillen des Supervisors. In: Gestalt & Integration 1/1991, S. 49-63.
  123. Organisationsanalytisches Wissen in der Supervision sozialer Arbeitsfelder. In: Gruppendynamik 1/1991, S. 5-18.
  124. Teamsupervision am Beispiel Weihersmühle. In: Buchholtz, F. (Hg.): Die Utopie des Ikaros. Stationäre Gestalttherapie mit Abhängigen, Bierhoff, Dortmund, 1991, S. 129-158.
  125. Organisationsanalytische Perspektiven in der Supervision von Suchtkliniken. In: Suchtgefahren 36/1990, S. 107-122.
  126. Die ethische Dimension in der Supervision. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch (siehe (1)), S. 9-21.
  127. Integrative Gestaltsupervision. Ein methodenplurales Modell. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch der Supervision. Edition Marhold, Berlin 1990, S. 340-356.
 
spacer
Neueste Artikel
Meist gelesen

 
© 2017 ASTRID SCHREYOEGG
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer